Downloads





Subspezies: Raé

Veröffentlicht am 27.06.2017

Die mystischen Kräfte des Universums haben einen direkten Einfluss auf das menschliche Genom. Menschen, die innerhalb eines mystischen Feldes geboren werden – vor der Erfindung von mystischen Feldgeneratoren waren das also Menschen, die auf einem Planeten mit einem mystischen Zyklus geboren wurden – gehören manchmal zu einer Subspezies.

Im Laufe der Geschichte des Equinox Universums sind viele verschiedene Subspezies entstanden und wieder ausgestorben. Diese Artikelreihe beleuchtet die verschiedenen Subspezies aus der Sicht Angehöriger ihres jeweils eigenen Volkes. Natürlich sind diese Beschreibungen subjektiv und durch individuelle Erfahrungen eingefärbt, aber wir haben diejenigen ausgewählt, die die am weitest verbreiteten Meinung zum Ausdruck bringen.

Die Raé

– von Slynnian Marelas, Weiser des In’Rain-Kreises

Wir sind nur noch ein Schatten dessen, was wir einmal waren. So viel Wissen ging im Krieg verloren und wurde nie geborgen. Wir haben sogar uns selbst verloren. Der Raé, der vor dir sitzt, ist nicht derselbe wie einer, der von Sylvaar stammt. Richtig, unsere körperliche Gestalt hat sich seit der Ausrottung nur wenig verändert, aber unsere Art des Denkens ist mittlerweile eine ganz andere geworden. Den Raé wird viel Misstrauen entgegengebracht; die anderen Subspezies halten uns wegen unserer Kunde über alt überliefertes Wissen für rätselhaft. Gerüchte greifen um sich, Gerüchte, die uns beschuldigen, antike Dimtech zu horten oder gar unsere eigene zu entwickeln. Solche Behauptungen sind grundlos und eigentlich noch nicht einmal wert, dass man sie anspricht, geschweige denn ihnen Glauben schenkt.

 „Merkt ihr, wie er der Frage ausweicht? Schlüpfriger Bastard.”

– Ssasaar, kiruanischer Pilot

Dieser Gerüchte wegen hat schon so manche irregeleitete Seele versucht, die zerschmetterten Überreste von Sylvaar zu erforschen, vermutlich, um ein verlorenes Lager voller Dimtech zu entdecken. Niemand kehrt jemals zurück; Dämonen haben einen unstillbaren Appetit.

Unsere Spezies stellt Wissen über alles andere. Wissen besiegte die Dämonen. Wissen erschuf die Hybridschiffe und die Fähigkeit, den Astralraum zu durchstoßen. Wissen half uns, zu entkommen und zu überleben. Ein gut ausgebildeter Verstand ist unendlich effektiver – und gefährlicher – als ein Grobian mit einer Pistole. Der Geist hat ein großes Potenzial, das selten angezapft wird, und ein großer Teil von ihm ist immer noch ein Rätsel, das darauf wartet, gelöst zu werden. Deshalb streben wir danach, mehr zu lernen, mehr zu studieren und mehr zu fragen. Antworten werden zusammengetragen, die wiederum zu schwierigeren Fragen führen, und der Kreislauf beginnt von Neuem. Dieser Prozess fördert das Wachstum und die Evolution des Geistes; man kann sagen, dass sich die Raé andauernd weiterentwickeln. Ohne Wachstum gibt es nur Stagnation und schließlich den Tod. Wir waren schon einmal gefährlich nahe an der Ausrottung. Das wird niemals wieder passieren.

„Vieles davon gilt nicht nur für die Subspezies der Raé sondern für die sylvaanische Gesellschaft im Allgemeinen. Die Raé sind in dieser Gesellschaft allerdings ungewöhnlich einflussreich, ähnlich wie oder sogar mehr noch als die Haryani auf Haryan. Was die Haryani mit Geschäftssinn erreichten, haben die Raé geerbt. Sie sind bis jetzt die einzige bekannte Subspezies, die in der Lage war, den Sprung von ihrer Heimatwelt zu einer neuen zu machen und mit einer mehr oder weniger intakten Kultur zu überleben. Dies gelang ihnen dank der sehr ähnlichen astralen Felder von Sylvaar und Syn IV. Um wieder technisch zu werden: Die Raé von heute sind eine Subspezies der ursprünglichen sylvaanischen Raé. Da sie gut etabliert und keine Minderheit waren, die auf irgendeinem Planeten hervorsprang, wurde ihnen nicht so viel Misstrauen entgegengebracht.”

– Doc Bonebreaker, Phobos Rising

„Die Wahrheit ist, dass die Raé kein Produkt des menschlichen Exodus zu den Kolonieplaneten sind. Als Menschen von der Erde auf Sylvaar ankamen, lebten dort bereits Raé. Die Menschen waren nur Gäste, und obwohl sie als Gleichgestellte willkommen geheißen wurden und schließlich zahlreicher wurden, gibt es immer noch alte Raé-Familien, die im Hintergrund als graue Eminenzen die Fäden ziehen.”

– VanSent, Nim-Genetiker